Alle Jahre wieder

30.11.2018

Alle Jahre wieder…

Alle Jahre wieder zu Weihnachten und Neujahr soll es besonders festlich und prickelnd zugehen. Ein guter Schaumwein darf dabei nicht fehlen, aber welchen?

Aus diesem Anlass mögen sich vielleicht einige Weintrinker chon einmal gefragt haben, wo der Unterschied zwischen Champagne, Sekt, Prosseco und Secco liegt. Diese differenzieren sich in der Art in der sie gemacht wurden und natürlich in der Herkunft. Damit Sie sich nicht mehr fragen müssen, worin konkret die Unterschiede liegen, haben wir jeden der 4 Schaumweine einmal erklärt. Die Beiträge werden nach und nach in unserem Blog erscheinen.

Champagner

Anfangen wollen wir mit dem klaren König der Schaumweine: Dem Champagner.

Der Name ist der Region, welcher er entspringt geschuldet: Der Champagne. Hier war seine Entstehung, mehr oder minder ein Zufall. Seit dem 17. Jahrhundert werden hier Trauben zu Champagner ausgebaut. Neben der eigentlichen Herstellung wird außerdem entschieden, welche Eigenschaften ein Champagner haben muss und wie er gemacht wird. Diesen überaus wichtigen Aufgaben geht das „Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne“ nach.

Einst hatten Winzer aus der Umgebung versucht, Wein welcher für Export nach England gedacht war, länger haltbar zu machen und ihn frisch zu halten. So wurde der Wein früh nach der Ernte bereits in Flaschen gefüllt. Die zweite Gärung, welche hier zunächst ungewollt einsetzte, hatte den Effekt, dass die nun neu gebildete Kohlensäure in der Flasche eingeschlossen war. Der Schaumwein war geboren!

Der Benediktinermönch  „Dom Pérignon“ (den gleichnamigen Champagner gibt es hier: https://www.gerards-champagner.de/product/de/Champagner/Champagne-Dom-Perignon-Vintage-2009.html) erfand dann schließlich eine kontrollierte zweite Gärung, welche mit der Hilfe einer genau dosierten Menge einer Zucker-Hefe-Lösung von Statten ging. Diese machte es nun möglich, dass der Champagner lange haltbar gemacht werden konnte und garantierte einen genialen und einzigartigen Geschmack!

Im Laufe der letzten Jahrhunderte entwickelte sich Champagner mehr und mehr zu einem Luxus Getränk. Um zu vermeiden, dass Champagner überall angebaut werden kann, wurde sich der Name gesichert. Daher darf nur Schaumwein, welcher aus der Region Champagne kommt, auch wirklich Champagner heißen.  Neben der strengen Kontrolle dieser Region sind auch andere Qualitätsfaktoren für einen Champagner entscheidend. Dieser muss von Hand gelesen sein, die Ernte ist stark limitiert (hier kommt erneut das Comité du Champagne ins Spiel), eine enge Bestockung innerhalb der Weinberge ist vorgeschrieben und spezifische Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir werden genutzt. Neben diesen werden eher seltener auch Pinot Meslier, Pinot Gris und Pino Blanc genommen. Für die Bezeichnung  „Reservé“ werden die Trauben typischer Weise aus mehreren Reserve Jahrgängen zusammengestellt gelagert.

Trotz der medialen Aufmerksamkeit gilt Champagner auch heute noch als das Luxusgetränk schlechthin und ist nicht, so wie vieles Anderes, in den Mainstream gerutscht. Trotz großer Marken, wie Moet et Chandon (gibt’s hier: https://bit.ly/2DP1dG6)  oder Veuve Cliquot  ( gibt’s hier: https://bit.ly/2QxDtNz ) gibt es auch heute noch viele Familien, die wie vor 200 Jahren den Champagner mit viel Liebe und jede Flasche individuell herstellen. Gerards Champagner hat einer der größten Auswahlen im Internet an Winzer Champagner, welcher sich ausgezeichnet zum selber trinken, oder zum Verschenken an Weihnachten und anderen besonderen Anlässen eignet. Beispielsweise gehört Champagne Alice Voirin-Jumel zu den renommierten Champagner Winzern. Ihre Champagner finden Sie hier: https://bit.ly/2E6d97o

Natürlich brauchen Sie auch zu Silvester einen schönen Schaumwein! Genießen Sie daher das Shoppen auf unserer Website und kaufen Sie sich und ihren Liebsten den Schaumwein ihres Geschmacks!

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Gerard!

 

#Champagner #Champagne #Schaumwein #Gerardschampagner #Gerardschampagne #2018 #Weihnachten #2019 #Silvester #Weihnachten2019 #GeschenkeWeihnachten #Weihnachtsgeschenke.

Champagner!

31.10.2018

Champagner

Champagner, das Getränk der Reichen und Schönen? Champagner eignet sich für viele Anlässe. Das edle Getränk wird genommen um auf Erfolge anzustoßen, Geburtstage oder Hochzeiten zu feiern oder mit Freunden gut in das nächste Jahr zu kommen. Dabei haben Sie sich vielleicht schon einmal gefragt: „Gibt es essentielle Benimmnormen, beim Genuss von Champagner?“ Gerards Champagner hat Ihnen die Wichtigsten zusammengefasst, sodass Sie bei dem nächsten Glas Champagner der Hit sind!

Fünf essentielle Richtmaße beim Champagner-Genuss

Natürlich müssen Sie beim Trinken von Champagner keine Angst davor haben sich zu blamieren. Grundsätzlich kann so getrunken werden, wie es einem passt. Trotz dieser Tatsache jedoch, gibt es einige Normen, an welche man sich halten kann, um einen möglichst souveränen Eindruck zu machen. Wer weiß, vielleicht schauen sich Ihre Freunde bei Ihnen das eine oder andere Verhalten ab.

  • Zu Welchem Zeitpunkt wird Champagner getrunken? Wie oben bereits ausgeführt, entscheiden nur Sie alleine, wann der richtige Moment für Gläschen Champagner gekommen ist. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie bei Ihren Freunden, Arbeitskollegen oder Familie Eindruck schinden wollen, ist ein guter Tropfen immer richtig, aber auch ein Gläschen am Abend kann nicht schaden. Je besonderer der Anlass, desto höher kann der Preis einer Flasche sein. Oder auch ein Gläschen zum Apres-Ski entspannt ungemein nach rasanten Abfahrten, bspw. in Oberstaufen/Allgäu. Wir bei Gerards Champagner haben zahlreich Champagner, in der Preisspanne reichen diese von etwa EUR 15,00 bis EUR 230,00.
  • Das richtige Öffnen einer Flasche. Die Flasche wird leicht schräg gehalten, zudem muss sie mit der anderen Hand stabilisiert werden. Sollte es nötig sein, halten Sie sie mit dem angespannten Bauch. Wenn Sie sie richtig im Griff haben, drehen Sie die Flasche und halten den Korken fest. Ist das Werk vollbracht, müsste der Korken unüberhörbar ploppen. Ein magischer Moment, nicht?
  • Das richtige Halten des Glases. Sei es nun ein Tulpenglas oder Burgunder-Weinglas, Sie müssen es am Stil festhalten. Neben der Tatsache, dass sich der Klang nun beim Anstoßen optimal verbreitet, hat diese Technik noch einen ganz anderen Vorteil: Sie erwärmen das Glas nicht mit ihrer eigenen Körpertemperatur und -es muss auch einmal gesagt werden- keine evtl. Gerüche Ihrer Hand, wie bspw. einer Handcreme, verfälschen den Duft des Champagners.
  • Welche Gesprächsthemen sind angebracht? Prinzipiell alle Themen, die die Stimmung anheben. Beruflicher Erfolg, die Familie oder Ziele in Ihrem Leben. So vielschichtig wie der Champagner, so auch die Vielzahl an Gesprächsmöglichkeiten.
  • Wie wird Champagner getrunken? Durch das Nippen am Glas, können sich die Aromen des Champagners maximal in Ihrem Mund entfalten. Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie wie unterschiedlich Champagner sein können! Bei der Degustation darf der Champagner auch in ein dafür vorgesehenes Gefäß gespuckt werden. Sie sollten es jedoch unbedingt vermeiden, Ihr Glas schnell zu leeren oder gar auf ex zu trinken.

Eine große Auswahl an Champagnern der großen Häuser und auch kleiner Winzer finden Sie bei mir auf www.gerards-champagner.de.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Genuss Ihres Champagners.

Gerard

 

Zu viel Champagner Blabla…

21.10.2018

Zu viel Champagner Blabla…

Schon seit langem, aber verstärkt in der letzten Zeit, nervt mich das viele Champagner Blabla in den online Medien.

Was nicht alles gibt es über diesen Klassiker zu berichten?

Er ist etwas für den Opa, muss sich verändern, darf nicht mehr so elitär sein, muss jünger werden, den Ansprüchen einer neuen Generation gerecht werden, sein verstaubtes Image ablegen, etc., etc., Blabla… und so weiter und so fort.

STOPP!

Es geht hier um Champagner, dem -meines Erachtens- exklusivsten und spanensten Getränks der Welt. Zugegeben zumindest wenn man das Glück hat, täglich genug Wasser zu haben um seinen Durst zu löschen.

Champagner, sprich die Champagner Häuser und Winzer müssen überhaupt nichts unternehmen, um „zeitgemäß rüberzukommen“.

Nichts, außer wie bereits seit Jahrhunderten, einfach den besten Schaumwein der Welt herzustellen. Und dabei ist es gleich, wenn manche Zeitgenossen vielleicht auch berechtigt behaupten, „ein guter Sekt ist mir mindestens genau so lieb wie ein Champagner“.

Ein Glas Champagner zu genießen ist eine Offenbarung!

Natürlich und gerade auch weil er ein wenig mehr kostet als ein beliebiger Schaumwein, aber auch, weil man mit jedem Glas die Freude und die Sorgfalt jedes Winzers oder jedes Maisons schmeckt, mit der der Champagner hergestellt wurde.

Champagner Reben

Von der manuellen Ernte, bei der in jedem Jahr hunderttausende Erntehelfer in die Champagner pilgern, über die strickten gebiets- und Mengenbegrenzungen in der Champagne,

bis zu der Liebe, die jedem Champagner bei der Reifung in der Flasche, als Imperial (0,75L), Magnum (1,5L) oder Jeroboam (3,0L) Zuteil wird.

(Anmerkung: Bei größeren Flaschen als 3,0L wird der Champagner „umgeschüttet“, was der Qualität sicher nicht zuträglich ist).

Wer diesen „Zauber“ nicht versteht, kann gerne auch einen Sekt oder vielleicht sogar einen „Ice -Champagner“ trinken. Einen jener „total neuen und stylishen“ zuckersüßen Champagner, die man nur auf Eiswürfeln „genießen“ kann, da es einem sonst den Gaumen total verklebt.

Dann aber bitte, bitte, bitte, so Champagner herstellen, wie es schon seit vielen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten alte Winzer Sitte war. Mal ein wenig mehr „Brut“, mal ein wenig mehr „Demi Sec“ vielleicht, aber sonst immer mit viel Liebe zum Produkt und weniger am „Zeitgeist“ orientiert.

Darauf stoße ich mit Ihnen mit einem Gläschen Stephan Herbert Excellence Brut an. Meinem Aktuellen Lieblings Champagner. Einem klassischen Blanc de Blancs mit einer zarten Brioch Note.

Sante!

Ihr Gerard

www.gerards-champagner.de

Champagner Aussprache bei Gerards

28.09.2018

Champagner Aussprache bei Gerards

Es ist nun bald soweit!

Wie vielen Kunden von Gerards-Champagner aufgefallen sein dürfte, haben viele unserer Champagner in den letzten Wochen und Monaten Sprachausgaben spendiert bekommen! Mit der eingebundenen Sprachdatei ist Gerards-Gourmets auf dem deutschen Champagner Markt ein absoluter Pionier was die Kunden- und Bedienfreundlichkeit angeht. Außerdem engagieren wir uns für ein besseres Verständnis der Französischen Aussprache!
Doch Alles von Beginn an, wie kam es denn zu dieser Idee?
Dass Französisch nicht immer einfach ist, besonders bei der Aussprache, davon kann Gerard selbst ein Lied singen. Auch ihm fällt es nicht immer einfach alle Champagner korrekt auszusprechen. Dass also Bedarf der Klärung besteht, wusste er aus seiner eigenen Erfahrung. Doch was tun? Lautschrift ist zu umständlich, kann letzten Endes auch nicht exakt beschreiben, worauf es nun bei der Aussprache eines Wortes ankommt. Schließlich waren es aber die geschätzten Kunden, welche den entscheidenden Ausschlag gaben.
Nicht nur einmal erhielten wir Anfragen, wie der ein oder andere Champagner oder das Champagner Haus denn ausgesprochen wird. Wie beispielsweise spricht man „Champagne Rogge-Cereser“ korrekt aus. Wir begaben uns also auf die Suche nach einer adäquaten Lösung. Nach einiger Zeit der Recherche, kamen wir auf die geniale Idee, einfach Tonaufnahmen in unseren Seitencode zu implementieren!
Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Mittlerweile sind stolze 75% unserer Champagner mit Tonaufnahmen versehen. Mit diesem einzigartigen Service, sind wir der Pionier in der Branche. Wir freuen uns auch schon über erste positive Rückmeldungen, die uns in unserer Überzeugung bestärken, nach und nach alle Champagner und Cremants zu „vertonen“.

Gerards Aussen ForbachGerards Cave in Forbach/Baden

Mit Freude leisten wir diesen Kundenservice und werden auch weiterhin als Mögliche tun, um Ihnen das bestmögliche Kauferlebnis zu garantieren.Daher wünschen wir einen schönen Einkauf auf unserer Seite und eine genussreiche Zeit.

Ihr Gerard

#Champagner #Champagne #Schaumwein #Prickeln #2018 #Kundenservice #Gerards #GerardsGourmets #Ernte #Harvest

Weinernte Frankreich 2018

28.08.2018

Weinernte Frankreich 2018

Weinjahr 2018

Gewitter im Mai sorgten für einen schweren Start.
Taubenei große Hagelkörner. Ein Winzer aus der Weinbauregion um Bordeaux ,Cyril Giresse, erzählt, genau dies prasselte Ende Mai auf seine Weinberge nieder. Der nur fünzehn minütige Sturm, reichte jedoch aus um katastrophale Folgen anzurichten. Blätter und Trauben seien bereits weg, als hätte man bereits geerntet. So äußerte er sich gegenüber France Bleu Gironde.
Der Niederschlag verwüstete weite Teile einiger Regionen. So beschreibt die Zeitschrift „The Times“, wie das Unwetter ungefähr 6% der Weinberge von Bordeaux und ca. 14% der von Cognac . Die Winzervereinigung von Côtes de Bourg vermutet der Schaden könnte Einfluss auf die nächsten zwei Jahre haben.
Bereits im Jahr 2017 hatten Frost und Hagel im Bordeaux für die kleinste Ernte seit langer Zeit gesorgt. Ungelegener hätte der Sturm daher nicht kommen können. In ganz Frankreich war das vorherige Jahr das schlechteste seit dem zweiten Weltkrieg!
Doch nicht nur die Gegend um Bordeaux wurde heimgesucht. Wie der „Telegraph“ berichtet, war auch die Champagne Opfer des Wetters. So haben Hagelstürme in der Provinz bis 1.800 Hektar Land beschädigt. Weitere 2400 Hektar wurden gänzlich verwüstet. Der Schaden wird auf 125 Millionen Euro geschätzt. Trauben mit einem Potential von rund 8 Millionen Flaschen hatte der Sturm gekostet.
Hagel und Sturm seien in der Champagne kein unbekanntes Phänomen. In einer derartigen Intensität, hätte man sie aber selten erlebt. So Thibaut Le Mailloux, der Redner des “Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne“. Ungünstiger hätte es nicht passieren können: Zu diesem Zeitpunkt waren die Blüten gerade erst am auf blühen. Dann sind sie noch wesentlich empfindlicher als zum ausgewachsen als im ausgewachsene Zustand. Es wird davon ausgegangen, dass 3% der Jahresernte der Champagne vernichtet wurden.
Konsequenzen werden wohl steigende Bordeaux Preise sein, welche im Jahr 2018 veranschlagt werden. Das Reservesystem der Champagner Winzer jedoch, könnte einen Preisanstieg verhindern. Die erlaubt es den Bauern die aktuelle Ernte mit der aus dem Vorjahr auszugleichen. Von einer Verknappung muss erstmal also nicht ausgegangen werden!

Gerards Aussen Forbach

Aussenansicht Gerards Champanger, Forbach (Baden)

Ich war vor weinigen Tagen wieder in der Champagne und habe u.a. mit unserer Winzerin Carole Noizet gesprochen. Sie ist von diesem Jahr begeister und erwartet einen ausgezeichneten Champagner!

Wir von Gerards Champanger (www.gerards-champagner.de) freuen uns mit unseren Kunden auf ausgezeichneten Champagner, von uns für Sie frisch aus den Kellern der Champagne geholt.

#Champagner #Champagne #Wein #Vino #Vin #Ernte #Harvest #2018 #Vintage # récolte

Haltbarkeit und Lagerung von Sekt und Champagner

Haltbarkeit und Lagerund von Sekt und Champagner

Besondere Anlässe begießt man gerne mit einem prickelnden Schaumwein. Ob Sie Champagner und Sekt im Online Shop eines Fachhändlers bestellen oder im Supermarkt einkaufen, Zuhause stellt sich die Frage, wie die edlen Flaschen am besten gelagert werden.

Optimale Lagerung der Prickelbrause

Sekt und Champagner wollen kühl, dunkel und stehend gelagert werden. Optimal sind 10 Grad bei 70 % Luftfeuchtigkeit. Temperaturschwankungen vertragen die edlen Getränke nicht. Sonnenlicht setzt den Oxidationsprozess in Gang und beschleunigt die Alterung. Achten Sie darauf, die Flaschen nicht in direkter Nähe der Waschmaschine aufzubewahren, die Erschütterungen bekommen dem edlen Getränk ebenso wenig. Auch starke Gerüche wie Heizungsöl oder Lösungsmittel sind tabu.

Haltbarkeit von Sekt und Champagner

Sobald Sekt und Champagner die Kellerei verlassen, haben sie ihre volle Reife erzielt. Lange Lagerung beeinträchtigt den Geschmack und kann das Getränk im schlimmsten Fall ungenießbar machen. Geschmacksgebende Aromastoffe und die typischen Perlen bauen sich mit der Zeit ab. Spätestens nach ein bis zwei Jahren sollten Sie also einen Anlass finden, um die Prickelbrause zu trinken.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Natürlich gibt es Ausnahmen. Generell gilt: je hochwertiger die Abfüllung, je länger die Haltbarkeit. So können hochwertige Jahrgangschampagner auch 10 Jahre unbeschadet überstehen. Unter www.weintrend.com finden Sie Informationen zu den verschiedenen Qualitätsstufen.

Geöffnete Flaschen

Geöffnete Sekt- oder Champagnerflaschen verlieren schnell ihr Prickeln und schmecken schal. Eine Lagerung im Kühlschrank von mehr als zwei Tagen ist selbst mit einem speziellen Verschluss nicht empfehlenswert. Wer abends eine angebrochene Flasche aufbewahrt, sollte den Morgen mit einem gemütlichen Sektfrühstück beginnen, um die Prickelbrause nicht verkommen zu lassen…

Ihr Gerard

Gerards Gourmets ist umgezogen

21.04.2018

Gerards Gourmets ist umgezogen

Gerards Gourmets, Deutschlands größter Online Händler für Winzer Champagner,  ist nach Ostern in neue Räumen mit einer deutlich größeren Cave umgezogen!

Cave Forbach 1

Nun stehen rund 500qm Lagerfläche zur Verfügung. Dieser Schritt war überfällig, da schon seit längerem in der alten Cave in Zentrum von Rastatt kein Platz mehr war.

Auch bei der neuen Cave wurde darauf geachtet, dass diese über das Jahr möglichst konstante Bedingungen in Bezug auf Temperatur und Luftfeuchte bietet.

Die neue Cave erfüllt diese Anforderungen, da sie in einen Hang hinein gebaut wurde und über keine Fenster verfügt. So werden gleichbleibenden Bedingungen für die optimale Lagerung der Champagner, Cremants und Weine erreicht.

Diese befindet sich im malerischen Schwarzwaldstädtchen Forbach, unweit der touristischen Zentren für Gourmets, den Städten Baden-Baden und Baiersbronn. Allein in Baierbronn, dem deutschen Mekka für Sternerestaurants gibt es 1,2 und 3 Sterne Etablisesments. Durch diesen Einfluss ist das gesamte kulinarische Standard der Gegend auf einem hochen Niveau.

Durch die monatlichen Einkäufe in der Champagne, dem Burgund und dem Elsass, die kurzen Transportzeiten und die optimale Lagerung -vom Keller des Winzers direkt in Gerards Keller, wird die optimale Qualität der Schaumweine und Weine garantiert.

Die neuen Räume in Forbach geben die optimale Grundlage zum weiteren Ausbau des Angebots an Champagner. Daher freue ich mich Ihnen nunmehr eine noch größere Auswahl an hochwertigen und zugleich bekannt preiswerten Champagnern, Cremants und Weinen anbieten zu können.

Gerard

Gmeiner bei Gerards

18.07.2017

Gmeiner bei Gerards

Wussten Sie schon, dass die weltbekannte Confisserie Gmeiner aus dem Badischen Appenweier nur wenige Kilometer von Gerards Champagner entfernt ist?

Für ihre Champagnertrüffel verwendet das Haus Gmeiner nur erstklassigen Champagner aus dem Hause Moet & Chandon.

Gmeiner

Diesen bezieht der Chef des Hauses, Volker Gmeiner selbstverständlich bei uns

www.gerards-champagner.de

dem Spezialisten für hochwertigen und frischen Champagner zum besten Preis!

Gmeiner bei Gerards!

Wir beliefern die Confisserie Gmeiner regelmäßig mit ausgesuchten Tropfen von

Moet & Chandon Imperial Brut und Dom Perignon Brut.

Die hochwertigen Chapagner Trüffel aus dem Hause Gmeiner finden Sie hier:

www.chocolatier.de online,

oder direkt in einer der 8 Confisserien in Baden, Frankfurt oder Tokio.

Wie die Confisserie Gmeiner beziehen auch immer mehr private und geschäftliche Kunden Ihren Champagner beim Spezialisten Gerards.

Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Entcheidung für unbedingte Qualität unserer Kunden goutieren würden.

Ihr

Gerard

Frühling in der Champagne

22.05.2017

Frühling in der Champagne

Wie jeden Monat waren wir auch im Mai in der Champagne, um für Sie wieder kellerfrischen Champagner einzukaufen.

Obwohl durch den recht späten Frost einige Winzer über teils drastische Ausfälle durch die tiefen Temperaturen Ende April klagen, wachsen und gedeien die Reben in der Champagne. Sie sollten uns auch in diesem Jahr, nach genügend Regen und Sonnenschein, einen hervorragenden Champagner liefern.

Frühling in der ChampagneWeinberge bei Trepail

Hoffen wir das Beste.

Gerard

Gerhard Eichelmann

8.5.2017

Gerhard Eichelmann´s Champagner 2017

 Eichelmann Buch 2017

Gerhard Eichelmann, Champagne, Edition 2017, Mondo Heidelberg, www.mondo-heidelberg.de, 704 Seiten, 800 Abbildungen, 49,95 Euro

Seit dem 04.05.2017  halte ich den neuen Champagnerführer meine Namensvetters Gerhard Eichelmann in Händen.

Das deutsche Standardwerk über Champagner präsentiert neben den rund 300 bereits in den vorjahren vorgestellten Champagner Winzern und Häusern auch 70 neue Champagner Häuser und Champagner Winzer. Über 4500 Champagner hat der Autor in den letzten 2 Jahren während der Entstehungszeit seines Buches verkostet. Nicht zu unrecht verweist er auf die in den letzten Jahren immer größer werdende Zahl an guten, selbstvermarktenden Champagner Winzern und Cuvees. Für den „normalen“ Champagnerfreund eine schier übermenschliche Aufgabe hier den Durchblick zu erhalten oder gar bewahren.

Doch gerade hierfür gibt es die Wein- und Champagner Führer, wie den Guide Hachette oder eben den Eichelmann.

Aber auch wir, die Champagnerhändler helfen Ihnen, werte Champagnerfreunde, aus der großen Zahl der guten und hervorragenden Winzer Champagner und Champagner, die mit dem besten Preis-Leistungs Verhältnis herauszusuchen.

Die Klasse eines Champagner Hauses oder Winzer erkennt man deren „Basis“- Champagner, normalerweise dem „Brut Traditionell“. Das ist die Pflicht, die weiteren Cuvees die Kür.

Natürlich werden auch eine Vielzahl meiner Winzer und Champagner Häuser in Gerhard Eichelmann´s Standardwerk erwähnt:

Alain LeBoeuf aus Colombe-la-Fosse

Christian Etienne aus Meurville

Voirin-Jumel aus Cramant

Vincent Lamoureux aus Les Riceys

Jean-Jaques Lamoureux aus Les Riceys

Fromentin Leclapart aus Bouzy

und natürlich Moet & Chandon, Pol Roger, Nicolas Feuillatte, Gosset, Bollinger, Heidsieck,……..

Um Ihnen immer die bestmöglich Auswahl präsentieren zu können, werde ich für Sie in den nächsten Wochen und Monaten einige der „neuen 70“ besuchen und diese für Sie testen.

Der ein oder andere wird dann sicherlich seinen Weg in meinen Keller finden. Selbstverständlich werde ich Sie darüber in einer der nächsten Mails informieren.

Zum Autor selbst:

 Eichelmann

Gerhard Eichelmann

Gerhard Eichelmann hat in Göttingen, Paris und Würzburg studiert. Der Diplom-Volkswirt und Diplom-Kaufmann gründete 1997 den Verlag Mondo Heidelberg.

Drei Jahre später veröffentlichte er die erste Ausgabe eines Buches über deutsche Weine, das sich als Standardwerk zum deutschen Wein etabliert hat. „Eichelmann Deutschlands Weine“, Danach das deutsche Standartwerk zum Champagner. Gerhard Eichelmann lebt mit seiner Familie in Heidelberg.