Haltbarkeit und Lagerung von Sekt und Champagner

Haltbarkeit und Lagerund von Sekt und Champagner

Besondere Anlässe begießt man gerne mit einem prickelnden Schaumwein. Ob Sie Champagner und Sekt im Online Shop eines Fachhändlers bestellen oder im Supermarkt einkaufen, Zuhause stellt sich die Frage, wie die edlen Flaschen am besten gelagert werden.

Optimale Lagerung der Prickelbrause

Sekt und Champagner wollen kühl, dunkel und stehend gelagert werden. Optimal sind 10 Grad bei 70 % Luftfeuchtigkeit. Temperaturschwankungen vertragen die edlen Getränke nicht. Sonnenlicht setzt den Oxidationsprozess in Gang und beschleunigt die Alterung. Achten Sie darauf, die Flaschen nicht in direkter Nähe der Waschmaschine aufzubewahren, die Erschütterungen bekommen dem edlen Getränk ebenso wenig. Auch starke Gerüche wie Heizungsöl oder Lösungsmittel sind tabu.

Haltbarkeit von Sekt und Champagner

Sobald Sekt und Champagner die Kellerei verlassen, haben sie ihre volle Reife erzielt. Lange Lagerung beeinträchtigt den Geschmack und kann das Getränk im schlimmsten Fall ungenießbar machen. Geschmacksgebende Aromastoffe und die typischen Perlen bauen sich mit der Zeit ab. Spätestens nach ein bis zwei Jahren sollten Sie also einen Anlass finden, um die Prickelbrause zu trinken.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Natürlich gibt es Ausnahmen. Generell gilt: je hochwertiger die Abfüllung, je länger die Haltbarkeit. So können hochwertige Jahrgangschampagner auch 10 Jahre unbeschadet überstehen. Unter www.weintrend.com finden Sie Informationen zu den verschiedenen Qualitätsstufen.

Geöffnete Flaschen

Geöffnete Sekt- oder Champagnerflaschen verlieren schnell ihr Prickeln und schmecken schal. Eine Lagerung im Kühlschrank von mehr als zwei Tagen ist selbst mit einem speziellen Verschluss nicht empfehlenswert. Wer abends eine angebrochene Flasche aufbewahrt, sollte den Morgen mit einem gemütlichen Sektfrühstück beginnen, um die Prickelbrause nicht verkommen zu lassen…

Ihr Gerard

Gerards Gourmets ist umgezogen

21.04.2018

Gerards Gourmets ist umgezogen

Gerards Gourmets, Deutschlands größter Online Händler für Winzer Champagner,  ist nach Ostern in neue Räumen mit einer deutlich größeren Cave umgezogen!

Cave Forbach 1

Nun stehen rund 500qm Lagerfläche zur Verfügung. Dieser Schritt war überfällig, da schon seit längerem in der alten Cave in Zentrum von Rastatt kein Platz mehr war.

Auch bei der neuen Cave wurde darauf geachtet, dass diese über das Jahr möglichst konstante Bedingungen in Bezug auf Temperatur und Luftfeuchte bietet.

Die neue Cave erfüllt diese Anforderungen, da sie in einen Hang hinein gebaut wurde und über keine Fenster verfügt. So werden gleichbleibenden Bedingungen für die optimale Lagerung der Champagner, Cremants und Weine erreicht.

Diese befindet sich im malerischen Schwarzwaldstädtchen Forbach, unweit der touristischen Zentren für Gourmets, den Städten Baden-Baden und Baiersbronn. Allein in Baierbronn, dem deutschen Mekka für Sternerestaurants gibt es 1,2 und 3 Sterne Etablisesments. Durch diesen Einfluss ist das gesamte kulinarische Standard der Gegend auf einem hochen Niveau.

Durch die monatlichen Einkäufe in der Champagne, dem Burgund und dem Elsass, die kurzen Transportzeiten und die optimale Lagerung -vom Keller des Winzers direkt in Gerards Keller, wird die optimale Qualität der Schaumweine und Weine garantiert.

Die neuen Räume in Forbach geben die optimale Grundlage zum weiteren Ausbau des Angebots an Champagner. Daher freue ich mich Ihnen nunmehr eine noch größere Auswahl an hochwertigen und zugleich bekannt preiswerten Champagnern, Cremants und Weinen anbieten zu können.

Gerard

Gmeiner bei Gerards

18.07.2017

Gmeiner bei Gerards

Wussten Sie schon, dass die weltbekannte Confisserie Gmeiner aus dem Badischen Appenweier nur wenige Kilometer von Gerards Champagner entfernt ist?

Für ihre Champagnertrüffel verwendet das Haus Gmeiner nur erstklassigen Champagner aus dem Hause Moet & Chandon.

Gmeiner

Diesen bezieht der Chef des Hauses, Volker Gmeiner selbstverständlich bei uns

www.gerards-champagner.de

dem Spezialisten für hochwertigen und frischen Champagner zum besten Preis!

Gmeiner bei Gerards!

Wir beliefern die Confisserie Gmeiner regelmäßig mit ausgesuchten Tropfen von

Moet & Chandon Imperial Brut und Dom Perignon Brut.

Die hochwertigen Chapagner Trüffel aus dem Hause Gmeiner finden Sie hier:

www.chocolatier.de online,

oder direkt in einer der 8 Confisserien in Baden, Frankfurt oder Tokio.

Wie die Confisserie Gmeiner beziehen auch immer mehr private und geschäftliche Kunden Ihren Champagner beim Spezialisten Gerards.

Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Entcheidung für unbedingte Qualität unserer Kunden goutieren würden.

Ihr

Gerard

Frühling in der Champagne

22.05.2017

Frühling in der Champagne

Wie jeden Monat waren wir auch im Mai in der Champagne, um für Sie wieder kellerfrischen Champagner einzukaufen.

Obwohl durch den recht späten Frost einige Winzer über teils drastische Ausfälle durch die tiefen Temperaturen Ende April klagen, wachsen und gedeien die Reben in der Champagne. Sie sollten uns auch in diesem Jahr, nach genügend Regen und Sonnenschein, einen hervorragenden Champagner liefern.

Frühling in der ChampagneWeinberge bei Trepail

Hoffen wir das Beste.

Gerard

Gerhard Eichelmann

8.5.2017

Gerhard Eichelmann´s Champagner 2017

 Eichelmann Buch 2017

Gerhard Eichelmann, Champagne, Edition 2017, Mondo Heidelberg, www.mondo-heidelberg.de, 704 Seiten, 800 Abbildungen, 49,95 Euro

Seit dem 04.05.2017  halte ich den neuen Champagnerführer meine Namensvetters Gerhard Eichelmann in Händen.

Das deutsche Standardwerk über Champagner präsentiert neben den rund 300 bereits in den vorjahren vorgestellten Champagner Winzern und Häusern auch 70 neue Champagner Häuser und Champagner Winzer. Über 4500 Champagner hat der Autor in den letzten 2 Jahren während der Entstehungszeit seines Buches verkostet. Nicht zu unrecht verweist er auf die in den letzten Jahren immer größer werdende Zahl an guten, selbstvermarktenden Champagner Winzern und Cuvees. Für den „normalen“ Champagnerfreund eine schier übermenschliche Aufgabe hier den Durchblick zu erhalten oder gar bewahren.

Doch gerade hierfür gibt es die Wein- und Champagner Führer, wie den Guide Hachette oder eben den Eichelmann.

Aber auch wir, die Champagnerhändler helfen Ihnen, werte Champagnerfreunde, aus der großen Zahl der guten und hervorragenden Winzer Champagner und Champagner, die mit dem besten Preis-Leistungs Verhältnis herauszusuchen.

Die Klasse eines Champagner Hauses oder Winzer erkennt man deren „Basis“- Champagner, normalerweise dem „Brut Traditionell“. Das ist die Pflicht, die weiteren Cuvees die Kür.

Natürlich werden auch eine Vielzahl meiner Winzer und Champagner Häuser in Gerhard Eichelmann´s Standardwerk erwähnt:

Alain LeBoeuf aus Colombe-la-Fosse

Christian Etienne aus Meurville

Voirin-Jumel aus Cramant

Vincent Lamoureux aus Les Riceys

Jean-Jaques Lamoureux aus Les Riceys

Fromentin Leclapart aus Bouzy

und natürlich Moet & Chandon, Pol Roger, Nicolas Feuillatte, Gosset, Bollinger, Heidsieck,……..

Um Ihnen immer die bestmöglich Auswahl präsentieren zu können, werde ich für Sie in den nächsten Wochen und Monaten einige der „neuen 70″ besuchen und diese für Sie testen.

Der ein oder andere wird dann sicherlich seinen Weg in meinen Keller finden. Selbstverständlich werde ich Sie darüber in einer der nächsten Mails informieren.

Zum Autor selbst:

 Eichelmann

Gerhard Eichelmann

Gerhard Eichelmann hat in Göttingen, Paris und Würzburg studiert. Der Diplom-Volkswirt und Diplom-Kaufmann gründete 1997 den Verlag Mondo Heidelberg.

Drei Jahre später veröffentlichte er die erste Ausgabe eines Buches über deutsche Weine, das sich als Standardwerk zum deutschen Wein etabliert hat. „Eichelmann Deutschlands Weine“, Danach das deutsche Standartwerk zum Champagner. Gerhard Eichelmann lebt mit seiner Familie in Heidelberg.

Moet & Chandon Reserve Imperial Brut

30.03.2017

Moet & Chandon Reserve Imperial Brut

Moet & Chandon´s Reserve Imperial Brut ist ein besonderer Champagner und ein einzigartiger und wirklich rarer Genuss.

Dieser sehr seltene Champagner war bisher nur in Übersee erhältlich und bislang in Europa gänzlich unbekannt. Vielleicht ist er deshalb einer der exklusivsten Champagner der Welt.

Das Besondere an diesem Champagner ist sein hoher Anteil an Reserveweinen. Dieser gibt den Kellermeistern von Moet & Chandon die großartige Möglichkeit die Komplexität und Reife des Champagners besser zum Ausdruck zu bringen.

Moet & Chandon Reserve Imperial Brut 640x

Foto: lennard

Seine schöne Mousse verleiht dem Reserve einen frischen Auftritt, leichte Nuancen von Pirsich und Nektarine hinterlassen einen fruchtigen Eindruck auf der Zunge. Er verwöhnt den Gaumen mit einer seidigen Textur und dezenten Toast- und Noisette Aromen. Ein zitroniger, langer Abgang ist das schöne Finale diese seltenen Champagner Genusses.

Genießen Sie diesen nur beschränkt verfügbaren Champagner zu vielen Gelegenheiten.

Zu beziehen ist er ab sofort exklusiv über Gerhards Champagner (www.gerards-champagner.de).

Der Name des Champagner Hauses Moët & Chandon steht seit 1743 für Luxus, Glamour und Extravaganz. Die Trauben für den prickelnden Wein werden in der französischen Champagne in etwa 200 Weinbaugemeinden, und auf insgesamt ca. 1000 ha Rebfläche angebaut. Moët & Chandon ist der wohl am meisten verkaufte Champagner und wird von Kennern auf der ganzen Welt geschätzt.

 

Champagne Paul-Sadi Clos Virgile 2013

23.03.2017

Champagne Paul-Sadi Clos Virgile 2013

Champagne Paul-Sadi Clos 2013

Der neue Champagne Paul-Sadi Clos Virgile 2013 Jahrgang ist ab dem 3. April bestellbar!

Der Clos von Champagne Paul-Sadi:

Ein Clos ist ein mit Mauern eingegrenzter Weinberg, in welchem Reben für einen Wein aus einer Einzellage angebaut wird. Weine eines Clos sind hochwertige Gewächse, die in einem besonders guten Jahr zu einem Jahrgangswein gekeltert werden.
Alleine schon durch die begrenzte Fläche eines Clos, sind diese Weine eine Rarität und sehr begehrt. Dies gilt natürlich oder gerade auch für das wohl exklusivste aller Folgeprodukte dieses Weines, den Champagner. Da es insgesamt nur ca. 30! Clos in der Champagne gibt, ist der Erwerb eines Millesime (Jahrgangs) Champagners von einem Clos reine Glückssache.

Champagne Paul-Sadi:

Champagne Paul-Sadi nennt einen dieser begehrten Clos Lagen sein Eigen. In guten Jahren entstehen aus diesen Weinen gerade einmal ca. 1000 Flaschen eines exklusiven Jahrgangs-Champagners. Vom 2013er Jahrgang sind aber nur rund 800 Flaschen entstanden. Also eine wirklich seltene Rarität.
Daher konnte ich in diesem Jahr speziell für meine Kunden nur 120 Flaschen dieses Millesime 2013 reservieren. Dies entspricht nur der Hälfte des Vorjahres. Die eigentliche Auslieferung erfolgt wieder Mitte Mai.
Bei mir sind daher auch nur noch wenige Flaschen vorhanden, so dass sich Interessenten sputen sollten, um noch einige Exemplare des prickelnden Goldes zu erhalten. Wir liefern diesen hervorragenden Jahrgangs-Champagner aus dem Hause Paul-Sadi im Mai in der Reihenfolge der Bestellungen aus.
Gerards Champagner holt extra für unsere Kunden Champagner und Winzer Champagner selbst, und direkt bei den Erzeugern in Frankreich ab. Neben hochwertigen Champagnern importiert Gerards Cremant und Gerards Burgunder auch Cremants und Winzer Cremant, sowie hochwertige Burgunder Weine, darunter auch Chablis, direkt von den Erzeugern in Frankreich.
Durch diesen direkten Import ohne weiteren Zwischenhandel bietet Gerards Gourmets die Weine zu einem einmaligen Preis-/Leistungsverhältnis an. Der direkte Kontakt zu den Winzern, immer mehrmals im Jahr, sorgt dafür, dass Gerards Gourmets immer als einer der ersten über neue Weine oder Entwicklungen erfährt.
Dieses Wissen wird oftmals an die Kunden in einem Rundmail weitergegeben, so dass Gerards Gourmets Kunden stets aktuell Gelegenheit haben, Neues aus erster Hand zu erfahren und/oder zu bestellen.

Queen Elizabeth trinkt Champagner

03.03.2017

Queen Elizabeth trinkt als Betthupferl Champagner

Wie WATSON berichtet trinkt Queen Elizabeth II vor dem Zubettgehen ein Glas Champagner. Die Britische Monarchin isst generell gerne leichte Kost und ist bei der täglichen Kalorienaufnahme sehr diszipliniert.

Queen Elizabeth II

Bildquelle: toby melville/reuters

Zum Frühstück gibt es -natürlich- Tee und Gebäck, sowie eine Schüssel Cornflakes. Gerne auch manchmal eine Scheibe Toast mit Konfitüre oder Rührei mit geräuchertem Lachs und Trüffel. Eine exquisite Wahl, wie ich meine.

Nach einem schönen Aperitif vor dem Lunch, gibt es leichte Gerichte zu Mittag, wie Fische mit Gemüse.

Selbstverständlich darf der obligatorische Nachmittagstee mit Gebäck nicht fehlen. Gegen 16:00 ist dafür die wohl beste Zeit.

Zum Abendessen genießt Ihre Majestät gerne ein köstliches Fleischgericht an einer delikaten Soße. Oder auch einmal mit Ketchup!

Doch vor dem Zubettgehen darf es gerne ein Glas Champagner sein. Am liebsten einen guten Tropfen von Champagne Bollinger, dem Hoflieferant des Brtischen Königshauses. Ob es vielleicht nicht zuletzt am Champagner liegt, dass die Queen bis ins hohe Alter noch so fit ist? Neuste Untersuchungen, von denen auch hier in meinem Blog berichtet wurde, weisen darauf hin.

Na dann wünscht Gerards Champagner Ihnen auch weiterhin viel Vergnügen beim „Gesunden Genuss“.

Ihr Gerard

Johannes Steinmetz geehrt

17.01.2017

Johannes Steinmetz geehrt

Das Comite Champagne Stuttgart gibt bekannt, dass der Leiter der Deutschen Wein- und Sommelierschule Johannes Steinmetz mit dem Ehrendiplom der Champagne-Winzer Corporation Saint Vincent ausgezeichnet wurde

Die Corporation des Vignerons de Champagne Saint Vincent verlieh gestern dem Leiter der Deutschen Wein- und Sommelierschule (DWS) Koblenz, Johannes Steinmetz, das Ehrendiplom.Mit dieser Ehrung zeichnet die Vereinigung seit 40 Jahren – erstmals 1977 – Persönlichkeiten in Deutschland und Österreich aus, die sich in besonderer Weise für die Vielfalt der Champagne-Weine einsetzen. Das Ehrendiplom wurde Johannes Steinmetz von Christian Josephi, dem Repräsentanten des Comité Champagne für Deutschland und Österreich, in Koblenz persönlich überreicht.

Ehrendiplom_Saint_Vincent

Johannes Steinmetz leitet seit 2013 das führende Ausbildungsinstitut Deutschlands für Sommeliers in Handel und Gastronomie sowie für ambitionierte Weinliebhaber. Mit einem neuen IHK-zertifizierten Champagne-Lehrgang unterstreicht Steinmetz das Engagement der DWS für eine qualifizierte Ausbildung im Bereich Champagne.

2002 lehrte der gebürtige Rüdesheimer zunächst als Dozent an der DWS die Fachrichtung Übersee. 2006 wurde er Assistent des Direktors, übernahm kurze Zeit später die Koordination der Weiterbildung und schließlich 2009 die Leitung des Bereichs Schulung. Seit 2013 ist er Leiter der Deutschen Wein- und Sommelierschule und pädagogischer Leiter des Gastronomischen Bildungszentrums (GBZ) Koblenz. Johannes Steinmetz ist WSET Diploma Holder in Wines & Spirits with Honours.

Im vergangenen Jahr etablierte Steinmetz erfolgreich die Zusatzqualifikation „Fachsommelier / Weinkulturexperte Champagne (IHK)“ als neues Angebot der DWS. Die ersten fünf Absolventen werden nach der Präsentation ihrer Facharbeiten am gestrigen 15. Januar im März 2017 auf der ProWein zertifiziert.

„Mit dieser Qualifikation startet die DWS eine neue Reihe von Aufbauseminaren. Es gibt ein wachsendes Interesse an der professionellen Kommunikation von Wein als herausragendes Kulturgut des Menschen. Die Champagne verbindet Tradition und Innovation, Geschichte und Gegenwart und verdient es, in einem eigenen Zertifikats-Lehrgang behandelt, beschrieben, erfahren und kommuniziert zu werden“, argumentiert Steinmetz.

Mit dem neuen Lehrgang verstärken die DWS und der Comité Champagne in Épernay, vertreten durch das Bureau du Champagne in Stuttgart, ihre erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit im Bereich der Sommelier-Ausbildung. Diese umfasst Seminare zur Ursprungsbezeichnung mit Fachverkostungen sowie Exkursionen in die Champagne.

Das Engagement von Johannes Steinmetz schließt auch die internationale gastronomische Ausbildung ein. Seit 18 Jahren empfängt das GBZ Koblenz jedes Jahr Studenten der Johnson & Wales University in Providence/Rhode Island, der größten Gastro-Universität der USA. Als Höhepunkt ihrer vierwöchigen Weinausbildung in Europa besuchen die rund 25 Studenten die Champagne.

Auch von meiner herzlichen Glückwunsch für diese Anerkennung

Herbst in der Champagne

3.11.2016

Herbst in der Champagne

wie vor Weihnachten und Sylvester in jedem Jahr, fahren wir von Gerards Champagner 14-Tägig in die Champagne, um für Sie, meine werten Kunden, kellerfrischen Champagner aus den Kellern der Winzer einzukaufen. Daher waren wir auch die letzten beiden Tage am 1. und 2. November in der Champagne unterwegs um zum einen Champagner abzuholen und zum anderen neuen Champagner zu entdecken. Dieses Mal hat es uns ins Valle de la Marne, die Cote de Blancs und die Cote des Bar verschlagen. Ausserdem nach Chablis.

Dom Perignon

In Haut Villers, der Wirkungsstätte des ersten „Champagnermachers auf Erden“, dem berühmten Mönch Dom Perignon haben wir einen für mich neuen Winzer entdeckt. Dieser wurde im Guide Hachette 2016 für seine köstlichen Champagner ausgezeichnet. Selbstverständlich haben wir einige Flaschen eingekauft und werden diese wie immer in Ruhe zuhause geniessen. Denn ein ehener Grundsatz ist: Bei einer Champagne Tour mit dem Auto wird, so leid es mit tut, grundsätzlich nicht degustiert. Die Unfallgefahr und die Möglichkeit in eine Polizeikontrolle zu geraten ist einfach zu hoch.

Drakonische Strafen

Darüber hinaus gibt es seit einiger Zeit in Frankreich drakonische Stafen für zu schnelles Fahren. Man stelle sich vor, Innerorts ab 51 Km/h, d.h. mit nur 1 km zu schnell EUR 90,00 und als Franzose noch 1 Punkt obendrein. Aber auch auf der Landstraße kosten 91 Km/h bereits EUR 50,00. Wenn man also nicht immer aufpasst und hellwach ist, hat man am Ende ein stolzes Sümmchen in Strafmandaten investiert und vergisst wie schön die Champagne gerade auch in der Helbstzeit ist. Die sonnigen Hügel mit Ihren nebligen Senken und das bunte Weinlaub. Diese Zeit ist vielleicht die schönste in der Champagne.

gerards-champagner-champagne-im-herbst

Wie auch immer, meine verehrten Kunden, versuche ich wie immer Ihnen ein Stück des goldenen Herbstes aus der Champagne mirzubringen, damit Sie diesen wohlverdient zuhause mit einem Glas Champagner geniessen können.